Scheidungsurteil übersetzen lassen

Wenn Sie beabsichtigen, einen ausländischen Partner oder eine ausländische Partnerin zu heiraten, benötigen Sie verschiedene Dokumente zur Vorlage beim zuständigen Standesamt. Wenn Ihr zukünftiger Ehepartner schon einmal verheiratet gewesen ist, so muss neben einem sogenannten Ehefähigkeitszeugnis oder einer Ledigkeitsbescheinigung auch die Scheidungsurkunde oder das Scheidungsurteil vorgelegt werden. Diese beglaubigte Übersetzung Ihres ausländischen Scheidungsurteils aus Spanien, Portugal, Mexiko, Brasilien, Argentinien, Chile, Kolumbien, Venezuela, Peru, Bolivien, Kuba oder einem anderen lateinamerikanischen Land übernehmen wir gern für Sie.

Sollten Sie eine beglaubigte Übersetzung eines deutschen Scheidungsurteils in die englische, spanische oder portugiesische Sprache wünschen, so können Sie sich mit diesem Anliegen auch gern an uns wenden. Am besten, Sie übersenden uns Ihr Scheidungsurteil, das Sie übersetzen lassen wollen, als PDF-Dokument auf elektronischem Weg und nennen die gewünschte Sprachkombination sowie Ihre Terminvorstellung.

Sie erhalten von uns ebenfalls per E-Mail ein Kostenangebot unter Berücksichtigung Ihres Terminwunsches. Wenn Sie mit unserem Vorschlag einverstanden sind, bestätigen Sie unser Angebot schriftlich per E-Mail unter Angabe Ihrer genauen Anschrift sowie einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Sie erhalten dann von uns eine Rechnung für diese Übersetzungsleistung. Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen die Unterlagen sowohl als PDF-Datei auf elektronischen Weg als auch postalisch zu. Nach Vereinbarung können Sie die Übersetzung auch gern bei uns abholen und bezahlen.

Bitte beachten Sie bei Verwendung der beglaubigten Übersetzung im Ausland, dass Sie möglicherweise eine Apostille, Überbeglaubigung oder Legalisation benötigen. Für nähere Auskünfte dazu können Sie sich gern an uns wenden.

Angebot einholen

weitere Urkunden übersetzen